Stromspar-Check

Stromspar-Tipps zu Kühlen und Gefrieren

1. Schalten Sie bei längerer Abwesenheit (z. B. Urlaub) den Kühlschrank aus und tauen Sie ihn ab. Vergessen Sie jedoch nicht, die Tür des Gerätes offen stehen zu lassen, sonst bildet sich Schimmel.

2. Warten Sie, bis das Essen auf Zimmertemperatur abgekühlt ist, bevor sie es in den Kühlschrank stellen. Lassen Sie Gefriergut aus dem Gefrierfach im Kühlschrank auftauen. Das dauert zwar länger, spart aber Strom.

3. Ein leichter Reifansatz an den Innenwänden der Geräte ist ganz normal. Bildet sich jedoch eine Eisschicht, erhöht sich der Stromverbrauch. In diesem Fall tauen Sie das Gerät ab.
Die so genannte No-Frost-Funktion verhindert die Eisbildung in Gefrierfächern, lästiges Abtauen entfällt. Allerdings braucht diese Funktion mehr Energie.
Sie ist dann sinnvoll, wenn Sie das Gefrierfach häufig öffnen und dadurch verstärkt Feuchtigkeit eintritt.

4. Kühlgeräte gehören an ein kühles Plätzchen, also nicht neben den Herd oder in die sonnige Ecke in der Küche. Wenn Sie die Temperatur am Standort nur um 1° C senken, spart das bei Gefriergeräten 3% Strom und bei Kühlgeräten sogar 6%.

Stromspar-Check in Ihrer Nähe
Stromspar-Check