Stromspar-Check

Stromspar-Tipps zu Waschen und Trocknen

1. Schalten Sie auf Energiesparprogramm und überspringen Sie gleichzeitig die Vorwäsche. Das spart Energie und Wasser.

2. Waschmaschine immer voll beladen. Meist passt mehr rein, als man denkt. Das maximale Füllgewicht finden Sie in den Produktunterlagen und auf dem EU-Label.

3. Je höher die Waschtemperatur, desto höher der Stromverbrauch!
Verzichten Sie auf den Kochwaschgang. Der ist mit modernen Waschmitteln heute nicht mehr nötig.
Leicht verschmutzte farbige und synthetische Textilien werden auch bei 30 oder 40 Grad sauber. Bei sehr hartnäckiger Verschmutzung wählen Sie 60 Grad – sofern das Kleidungsstück dafür geeignet ist.
Sie sparen die Hälfte an Strom, wenn Sie Ihre Wäsche anstatt bei 60 Grad nur bei 40 Grad waschen. Schalten Sie einen weiteren Gang herunter – von 60 Grad auf 30 Grad – benötigen Sie nur knapp ein Drittel des Stroms.

4. Gut geschleudert ist halb getrocknet. Je besser die Wäsche geschleudert wurde, umso weniger Energie braucht man für den Trockner. Am sparsamsten ist natürlich die gute alte Wäscheleine.

Stromspar-Check in Ihrer Nähe
Strom sparen beim Waschen und Trocknen. Weniger Stromkosten und Energiekosten.
Volle Waschmaschine und "E"-Taste drücken: Das spart Strom und bares Geld.
Stromspar-Check