Stromspar-Check

News

Umweltministerin Barbara Hendricks startet Kühlgerätetauschprogramm

02.04.2014

Das Bundesumweltministerium bezuschusst im Rahmen der Aktion "Stromspar-Check PLUS" den Austausch von 16.000 ineffizienten Kühlgeräten in Haushalten mit geringem Einkommen. [mehr]

05.09.2013

100.000mal Energie gespart!

Die Aktion „Stromspar-Check PLUS“ für Menschen mit geringem Einkommen hat eine wichtige Schwelle überschritten. Der 100.000ste Haushalt erhielt eine individuelle Energiesparberatung in den eigenen vier Wänden sowie kostenlose Soforthilfen. [mehr]

 

07.08.2013

Stromanteil im Regelsatz reicht nicht aus

Exklusive Zahlen des Deutschen Caritasverbandes belegen, dass es für arme Haushalte deutlich schwieriger wird, die Stromrechnungen zu bezahlen. Damit droht Energiearmut. Bezieher von Arbeitslosengeld II sind davon in besonderem Maße betroffen: Der Stromanteil im Regelsatz müsste heute nach aktuellen Berechnungen der Caritas um 27 Prozent erhöht werden – dies macht bei einem Ein-Personenhaushalt 9,26 Euro im Monat aus. [mehr]

 

03.04.2013

„Stromspar-Check PLUS“ gestartet

Der Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen (eaD) und der Deutsche Caritasverband haben das Projekt „Stromspar-Check PLUS“ gestartet. Sie bauen damit auf das erfolgreiche Beratungsangebot für Haushalte mit geringem Einkommen auf und erweitern dieses. Das Bundesumweltministerium (BMU) fördert das Projekt über einen Zeitraum von drei Jahren mit Mitteln aus der Nationalen Klimaschutzinitiative. Zukünftig sollen Bezieher von Arbeitslosengeld II, Wohngeld oder Sozialhilfe deutschlandweit in über 150 Städten und Gemeinden das kostenlose Angebot in Anspruch nehmen können. [mehr]

 

19.06.2012

„Stromspar-Check“ gewinnt europäischen Umweltpreis

“And the winner is…” Die Aktion „Stromspar-Check“ erhielt in Brüssel den Sustainable Energy Europe Award in der Kategorie „Verbraucher“. Aus mehr als 250 Bewerbungen wurden 25 Projekte aus 14 Ländern ausgewählt und fünf mit dem wichtigsten europäischen Umweltpreis ausgezeichnet. Die Gewinner seien in ihren jeweiligen Kategorien „exzellente Beispiele“ für Energieeffizienz und Nachhaltigkeit, heißt es in der Begründung der Jury. Verliehen wurden die Preise von EU-Kommissar Günther Oettinger. [mehr]

 

21.05.2012

Bereits über 70.000 einkommensschwache Haushalte nahmen am Präventionsprogramm gegen Energiearmut teil

Stetig steigende Energiepreise haben vor allem für Haushalte mit geringem Einkommen immer häufiger Stromsperren zur Folge. Bundesweit waren im Jahr 2010 laut Umfrage der Verbraucherzentrale NRW schätzungsweise 600.000 Haushalte von Energiearmut betroffen und mussten vorübergehend ohne Licht oder warmes Wasser auskommen und konnten weder Herd noch Kühlschrank nutzen. [mehr]

 

07.07.2011

Hartz-IV-Bezieher sparen jährlich 4 Millionen Euro Stromkosten und 14.000 Tonnen CO2 ein

Ab August können auch Bezieher von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld in Bad Oldesloe, Eutin und Magdeburg mit einem Stromspar-Check ihre Energie- und Wasserkosten um durchschnittlich 126 Euro pro Jahr senken. Einsparungen, die gerade für Menschen mit geringem Einkommen besonders wichtig sind, denn auch wenn die Grundsicherung Anfang des Jahres um 5 Euro erhöht wurde, so ist im Regelsatz immer noch zu wenig Geld für Strom enthalten. [mehr]

 

25.11.2010

40.000 Haushalte sparen jährlich 3,6 Millionen Euro Stromkosten

Seit knapp zwei Jahren können Bezieher von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld mithilfe eines Stromspar-Checks ihre Stromkosten um durchschnittlich 90 Euro pro Jahr senken. Angesichts der angekündigten Strompreiserhöhungen sind Einsparungen gerade für diese Haushalte besonders wichtig. Aber auch die Kommunen profitieren vom „Stromspar-Check“, denn sie zahlen die Kosten der Unterkunft und sparen Jahr für Jahr mehr als 50 Euro pro Haushalt. [mehr]

 

07.09.2010

Am 2. September fand in Berlin der Fachkongress "Klimaschutz in einkommensschwachen Haushalten" statt

Bei der Veranstaltung trafen sich Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft und diskutierten über verschiedene Aspekte des Themas Klimaschutz an der Schnittstelle von Umwelt- und Sozialpolitik.

Unter folgenden Links sind die Präsentationen der Referenten als Download verfügbar.

 

17.5.2010
Projekt Stromspar-Check:
Hohe CO2-Einsparung und gute Vermittlungsquoten

Pressemitteilung
Download

Bild 1

Bild 2

Bild 3

 

 

 

4.3.2010
rbb Inforadio berichtet über Stromsparhelfer

Radiobeitrag
Download

 

12.2.2010                                                                                         Zwischenbilanz: 20.000 Checks seit Projektstart                                

Pressemitteilung                                                                                      Download

 

16.9.2009

Pressekonferenz zur Ausweitung des Projekts am 16.9.2009 in Berlin

Pressemitteilung
Download

Pressemappe
Download

Statement Michael Geißler, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (eaD)
Download

Statement Prälat Dr. Peter Neher, Präsident des Deutschen Caritasverbandes
Download

 

30.6.2009
Evaluation des Frankfurter Pilotprojekts "Cariteam-Energiesparservice"

Der "Cariteam-Energiesparservice" in Frankfurt ist einer der Vorläufer des Stromspar-Checks. Seine Auswertung zeigt: Nicht nur die Haushalte profitieren von dem Ansatz, auch die Kommunen werden deutlich entlastet.
Link                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

Eine Zusammenfassung der Frankfurter Evalutionsergebnisse finden Sie hier.

 

4.2.2009
Pressekonferenz zum Projektstart am 4.2.2009 in Berlin

Pressemitteilung zur Aktion Stromspar-Check
Download

Pressemappe zur Pressekonferenz
Download

Statement Michael Geißler, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (eaD)
Download

Statement Georg Cremer, Generalsekretär des Deutschen Caritasverbandes
Download

Positionspapier des Deutschen Caritasverbandes zu Energiearmut
Download

 

Stromspar-Check in Ihrer Nähe
Projektleiter Reiner Sans vom Deutschen Caritasverband sowie die Koordinatorinnen Marlene Potthoff (Caritas) und Eva Marx (eaD) erhielten am 19. Juni 2012 in Brüssel den begehrten Europäischen Umweltpreis. (v.l.n.r.)

SSC auf Youtube

Anlässlich der Preisveleihung in Brüssel wurde ein Film über den "Stromspar-Check" gedreht.

Stromspar-Check