Die Verbundpartner im Stromspar-Check Kommunal

Deutscher Caritasverband e.V.

Der Deutsche Caritasverband (DCV) ist der Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche in Deutschland. Gegründet wurde der DCV 1897 durch den katholischen Priester Lorenz Werthmann als Dachorganisation vielfältiger und teilweise bereits lange vorher tätiger Initiativen und Gruppierungen.

Menschen in Not in Deutschland erfahren konkrete Hilfe in 27 Diözesan-Caritasverbänden, rund 600 Bezirks-, Orts- und Kreis-Caritasverbänden und Sozialberatungsstellen, in 17 caritativen Fachverbänden und in den Ordensgemeinschaften und Vereinigungen.

In rund 25.000 Caritas-Einrichtungen für Gesundheits-, Jugend-, Familien-, Alten- und Behindertenhilfe sowie in den Einrichtungen für Hilfen in sozialen Notlagen und in der Aus- und Fortbildung arbeiten knapp 520.000 hauptberufliche Mitarbeitende in Voll- und Teilzeit.

Darüber hinaus engagieren sich weitere 500.000 Menschen ehrenamtlich in den Diensten und Einrichtungen der Caritas. Sie betreuen, pflegen und beraten täglich rund eine Million Menschen.

Im Engagement für arbeitslose Menschen manifestiert sich der Auftrag des Evangeliums und der Katholischen Soziallehre. Hilfen für Arbeitslose zu entwickeln und zu fördern, ist Zweck der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft Integration durch Arbeit (IDA) im Deutschen Caritasverband. Mit dem Projekt Stromspar-Check hilft sie, benachteiligten Menschen Brücken zur Rückkehr auf den Arbeitsmarkt zu bauen.

Weitere Informationen: ida.caritas.de

Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (eaD) e.V.

Logo eaD - Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands e. V.

Der Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (eaD) e. V. ist die bundesweite Interessensvertretung der regionalen und kommunalen Energie- und Klimaschutzagenturen.

Er fördert die Zusammenarbeit und den Ideenaustausch seiner Mitglieder und bündelt ihre Interessen auf Bundesebene gegenüber den politischen Institutionen, Parteien, anderen Verbänden und in den Medien. Derzeit sind 39 Agenturen Mitglied im eaD.

Die Mitglieder des eaD beraten die öffentliche Hand, Wirtschaft und Verbraucher zu Energieeinsparpotenzialen, entwickeln für jeden Kunden passgenaue Dienstleistungen zur Minimierung des Energieeinsatzes und setzen als Schrittmacher für die Energiewende mit ihren Projekten und Kampagnen Tag für Tag die energie- und klimaschutzpolitischen Ziele in den Regionen und Kommunen konkret um.

Weitere Informationen: energieagenturen.de