150 Euro für Ihren neuen Kühlschrank

Ihr Kühlschrank oder Ihre Gefriertruhe ist alt und verbraucht viel zu viel Strom? Dann schaffen Sie ihre Stromfresser ab und ein effizientes Kühlgerät an. Dafür erhalten Sie nicht nur einen 150-Euro-Gutschein, sondern sparen zukünftig auch jede Menge Kosten.

So geht's:

  • Nehmen Sie Kontakt zum Stromspar-Check in Ihrer Nähe auf.
  • Machen Sie den kostenlosen Stromspar-Check. Dabei wird auch der Stromverbrauch Ihrer Kühlgeräte gemessen.
  • Mit einem neuen A+++-Kühlgerät sparen Sie mindestens 200 Kilowattstunden im Jahr ein.
  • Sie erhalten einen 150-Euro-Gutschein für Ihr Neugerät und die Entsorgung des alten Energiefressers.
Foto eines sehr alten Kühlschranks mit leicht geöffneter Tür

Das müssen Sie wissen:

Der Gutschein über 150 Euro wird nicht auf SGB-II-Leistungen ("Hartz IV") angerechnet. Er gilt für den Austausch von Kühlschränken, Kühlgefrier-Kombinationen, Gefriertruhen und Gefrierschränken, die älter als zehn Jahre sind. Das Neugerät sollte im Nutzungsvolumen nicht größer und in seiner Bauart vergleichbar mit dem alten Gerät sein. Durch den Austausch ergeben sich Einsparungen von mindestens 200 Kilowattstunden pro Jahr. Ausgangspunkt für die Berechnung dieser Einsparpotenziale ist eine Langzeitmessung.

Ihr alter Kühlschrank und/oder Ihr altes Gefriergerät muss fachgerecht und nachweislich entsorgt werden. Um den Gutschein einzulösen, brauchen Sie den Originalkaufbeleg sowie das A+++-Energielabel des neuen Gerätes, den unterzeichneten Entsorgungsnachweis und einen gültigen Lichtbildausweis. Fragen Sie Ihren Stromspar-Check-Standort, ob Sie jemand bei der Entsorgung unterstützen kann, das ist häufig der Fall.

Download: 

Tipps zur richtigen Auswahl Ihres neuen Kühlgeräts:

  • Eine umfassende Liste mit A+++-Kühlgeräten finden Sie z. B. auf ecotopten.de.
  • Ist Ihr Kühlgerät bisher optimal ausgelastet? Gegebenenfalls reicht ein kleineres und damit kostengünstigeres Gerät aus.
  • Auch A+++-Kühlgeräte verbrauchen bei falscher Nutzung zu viel Strom: Stellen Sie es deshalb nicht zu kalt ein und stellen Sie keine warmen Speisen in das Gerät.

Stromspar-Check bei UN-Klimaschutz-konferenz

Der Stromspar-Check ist auf Einladung der OECD auf der UN-Klimaschutz-konferenz (COP21) in Paris als Best-Practice-Beispiel  vorgestellt worden. Mehr dazu hier.